about9 Kunst Holz Vase

Holzarbeiter

Maler

Geschichten

Universum

der
Zaubermantel

• Schildkröte
• Elefant
• Igel
• Drache

KAPITEL 1

Eines Morgens es ward noch sehr früh lief ein Igel über eine Wiese.

Auch die Sonne wollte langsam aufstehen. Es begann heller und heller zu werden – der Igel lief weiter über die Wiese und plötzlich wurde es etwas Dunkler. Er schaute hoch und sah den

wahrscheinlich größten Elefanten in seinem Leben.

So früh schon unterwegs fragte der Igel den Elefanten. Ja sagte dieser Du bist doch auch schon unterwegs.

Ich bin gestern Abend auch früh zum Schlafen gegangen antwortete der Igel.

Kannst Du etwas zur Seite gehen rief der Igel ich möchte die Sonne sehen – der Elefant sagte unsere Sonne ist gestern nicht so früh ins Bett gegangen. Woher weißt Du das fragte der Igel den Elefant. Siehst Du das nicht, heute ist es noch nicht so hell wie gestern…

Dann warte ich noch ein bisschen rief der Igel und lief in den Wald zurück.

Der Elefant widmete sich einer jungen Baumgruppe das es knackste und knarrte.

Er aß mit so einem Appetit auch die kleinsten Zweige und Blätter bereiteten Ihm viel Freude Vom vielen Essen wurde er Müde und suchte sich einen Platz zum Schlafen.

KAPITEL 2

am nächsten Morgen Es sollte nicht lange dauern er begegnete dem Igel wieder.

Über das Wetter sowie auch die Sonne hatte er sich noch keine Gedanken gemacht und das obwohl beide gestern feststellten, das die Sonne irgendwie anders gewesen ist.

Der Igel trat etwas näher an den Elefanten und bat Ihn weil er ja etwas größer ist zu sagen

Wie es Ihm geht und ob die Sonne heute wie immer scheint bzw. voll aufgegangen ist.

Der Elefant überlegte einen Moment, steckte seinen Rüssel soweit wie möglich zum Himmel schaute den Igel an und sagte, es ist wie gestern.

Beide wussten dass irgendetwas anders ist. Was können wir tun schrie fast der Igel.

Der Elefant etwas erschrocken sagte zu Ihm bitte beruhige Dich Lieber Igel wir finden

Heraus was hier los ist.

Der Igel fragte den Elefanten was sollen wir denn JETZT machen.

Beide bekamen vom intensiven (langen) Reden einen großen Durst liefen zu einem Fluss und tranken sich satt

Und Sie redeten wieder weiter.

So verging der Tag und auf einmal rief der Elefant zum Igel Ich weiß was wir tun…

Wir gehen in Richtung Sonne und finden heraus was dort los ist.

Der Igel schaute den Elefanten an und sagte Du bist aber viel schneller und größer als ich.

Der Elefant nahm den Igel setzte Ihn auf seinen Rücken und die Reise begann…

KAPITEL3

Und so machten Sie sich in Richtung Sonne auf und dem Igel wurde vom Geschaukel ganz schwindelig bzw. fast Seekrank. Elefant rief der Igel bitte wackel nicht so viel – der Elefant schaute den Igel an und rief wir können gerne tauschen und Du trägst mich.

Sie hatten schon eine weite Strecke zurückgelegt und der Igel rief bitte Elefant lass uns eine Pause machen ich bin hungrig und durstig. Der Elefant setzte den Igel ab und Sie fanden einen kleinen Bach und ein wohlschmeckendes Gras und ruhten sich anschließend ausgiebig aus. Der Elefant lud den Igel wieder auf seinen Rücken und die Reise ging weiter. Immer weitergehend sagte der Igel komm Elefant wir brauchen ein Nachtlager.

Auf einmal trat Ihnen eine Schildkröte entgegen. Wohin wollt Ihr fragte Sie.

Der Igel antwortete wir brauchen ein Lager für die Nacht und sind auf dem Weg zur Sonne.

Die Schildkröte schaute die beiden an überlegte und sagte.

So so zur Sonne wollt Ihr - da habt Ihr aber noch einen langen Weg vor Euch.

Wir sind guten Mutes riefen die beiden. Die Schildkröte sagte heute Nacht könnt Ihr hier bei mir übernachten hier habt Ihr einen guten Schlafplatz.

Kapitel 4

Am nächsten Morgen fragte die Schildkröte was wollt Ihr von der Sonne.

Der Elefant sagte dass Sie schon einige Tage unterwegs sind und dass mit der Sonne etwas nicht stimmt.

Die Schildkröte schaute die Beiden an und schüttelte den Kopf.

Der Igel schaute auf eine wunderschöne Dose. Was ist darin fragte er.

Die Schildkröte lief so schnell Sie konnte zur Dose nicht anfassen fauchte Sie fast.

Der Elefant und der Igel gingen ein Stück zurück.

Ich will Euch für Eure Reise 3. Zauber Samenkörner mitgeben. Wenn Ihr einen großen Hunger bekommt – legt einfach ein Samenkorn auf den Boden und ein paar Momente danach wachsen herzhafte Pflanzen für Euch beide sodass Ihr ausreichend zu Essen habt.

Danke riefen die beiden zur Schildkröte und machten sich wieder auf den Weg.